Der Flugplatz Wels - Flugplatz Welser Heide

flugplatz wels

100 HEKTAR PARADIES
Unser Flugplatz ist seit 1972 der größte öffentliche Zivilflugplatz Europas in Vereinshalterschaft und der drittälteste Flugplatz in Österreich. Wir verfügen über eine Asphalt- und zwei Graspisten, sowie über einen Fallschirmspringerkreis.

SICHERHEIT WIRD GROSS GESCHRIEBEN
Der Flugplatz Wels ist unkontrolliert, und durch den Öffentlichkeitsstatus herrscht Betriebspflicht. Das heißt, wir bieten Ganzjahresbetrieb mit Schneeräumung an. Die Betriebszeiten sind täglich von 8 Uhr bis ECET (End of Civil Evening Twilight) bzw. 20 Uhr, 7 Tage die Woche. Diese Zeiten können im Bedarfsfall und auf Anfrage ausgeweitet werden. Darüber hinaus ist Wels ein Zollflugplatz. Das heißt, Flüge von und nach Nicht-EULändern sind unbürokratisch möglich. Als besonders sicher gelten unsere An- und Abflüge. Innerhalb von 3° gibt es keine Verbauung, und mit dem PAPI-System (Precision Approach Path Indicator) haben wir eine optische Anflughilfe. Die Pistenbefeuerung hilft bei mangelhaften Lichtverhältnissen und großzügige Rollwege bieten optimale Sicherheit auf dem Boden.

Der Flugplatz Wels wird auch als Notlande- und Übungsfläche für das Bundesheer und für Ambulanzflüge mit Jets und Helikoptern verwendet. Grund dafür ist die Nähe zum Krankenhaus. Zum Thema Sicherheit veranstalten wir regelmäßige Trainings und tauschen uns mit Bundesheer, Polizei, Rettung und Feuerwehr aus. Die hohe Flugsicherheit in Wels liegt aber auch an den zugeteilten Lufträumen. Wir verfügen über eigene An- und Abflugsektoren, ein eigenes Segelfluggebiet und weiters ein Erprobungs- und Kunstfluggebiet. Anflughilfe ermöglicht eine Radarunterstützung vom Flughafen Linz (IFR–VFR).

BEEINDRUCKENDE INFRASTRUKTUR
In unserem architektonisch großartigen Hangar samt Nebengebäuden sind rund 80 Flugzeuge dauerhaft stationiert. Unseren Mitgliedern und Gästen bieten wir Hangarierungsmöglichkeiten und kostenloses Parken an. Mineralölsteuerfrei getankt wird mit AOC an unserer gewerblichen Tankstelle für AVGAS, Jet-A1, Super und Öl. Für die Fahrt in die Stadtzentren von Wels oder Linz empfiehlt sich das Taxi, und die Nähe zu Bahnhof und Autobahn wird von unseren Gästen geschätzt. Weiters
können wir Seminar- und Besprechungsräume für bis zu 20 Personen anbieten. Danach geht‘s in unser Restaurant „Air-Treff “ mit gutbürgerlicher Küche und gemütlichem Ambiente zum Chill-Out.

SYMBIOSE WIRTSCHAFT, TECHNIK & NATUR
Die Mittel für den Betrieb des Flugplatzes werden weitgehend vom Verein getragen. Ohne die ehrenamtliche Arbeit vieler Vereinsmitglieder wäre vieles nicht finanzierbar. Der Flugplatz Wels ist ein Juwel, ja ein Musterbeispiel von Harmonie zwischen Mensch, Technik und Natur. Bei uns leben der Brachvogel und viele selten gewordene Kleintiere und Bienenvölker. Wenn ein Flugzeug zur Piste rollt, bleiben die Hasen stehen. Geht ein Mensch vorbei, laufen sie davon. Wir leben die Koexistenz von Natur und Technik jeden Tag.

Besucher Willkommen

Was nur wenige wissen: Der Flugplatz Wels ist die Wiege der österreichischen Motorsegler. Oder: In Wels wurden viele Neukonstruktionen von Luftfahrzeugen getestet: z.B. die erste Ultralight-Erprobung Österreichs 1983, der erste Elektroflug der Welt und der erste Praxislauf des legendären Rotax 912er Flugmotors. Diese und viele andere interessante Details erfährt man bei unseren Flugplatz-Führungen. Besichtigungen für Schulklassen/Gruppen bieten wir ganzjährig an.

Thema Veranstaltungen: Die Feier „60 Jahre Weiße Möwe Wels“ im Jahr 2009, zu der über 10.000 Besucher kamen, zeigt, dass unser Flugplatz für Flugshows hervorragend geeignet ist. Auch das „Rotax Fly In“ im Jahr 2008 war ein großer Erfolg. Als Fläche für Events ist das Areal sehr begehrt.

Fliegen lernen

Die Fliegerschule der WMW...

Termine & Events

Alle Termine anzeigen...

Aktuelles & News

+++ Aktuelle Spritpreise (02.11.2016): | Jet A-1 € 1,316 | Super Plus 98 ETBE € 1,370 | Avgas 100LL € 1,944 | +++